Fahrschule Huck, Merter & Weinfurter GmbH & Co.KG
   Startseite
Die Fahrlehrer
Die Fahrzeuge
Führerscheinklassen
Begleitetes Fahren ab 17
Geschäftszeiten
Unser Zusatzservice
Benötigte Unterlagen
Die Ausbildung
Die Prüfung
Die Probezeit
Kontakt

- Impressum -
 

Die Prüfung (Theorie-Prüfung / Fahrprüfung)

Die theoretische Prüfung

  Die theoretische Prüfung am PC kann erst abgelegt werden, wenn
> Ihr Prüfungsauftrag vorliegt,
> Sie den vorgeschriebenen theoretischen Unterricht besucht haben und
> Sie in der Fahrschule in einer Vorprüfung gezeigt haben, dass Sie prüfungsreif sind.

Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.

Eine nicht bestandene Prüfung kann frühestens nach 14 Tagen wiederholt werden.

Es lohnt sich also, auf die Prüfung gut vorbereitet zu sein, nicht zuletzt wegen der zusätzlichen Kosten. Eine bestandene theoretische Prüfung bleibt 12 Monate gültig.

Hinweis: Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis/Paß zur theoretischen Prüfung mit.

Die praktische Prüfung

  Stadt, Landstraßen, Bundesstraßen und Autobahnen sind die Stationen der praktischen Prüfung. Daneben müssen bestimmte "Grundfahraufgaben" z.B. Anfahren am Berg, Parken u.a., erfüllt werden. Aber keine Sorge: Bis zum Termin Ihrer praktischen Prüfung werden wir Sie so fit gemacht haben, dass Sie ganz gelassen zum Prüftermin kommen. Und sollte sich doch ein wenig Nervosität einstellen, wird der Prüfer Verständnis dafür haben. Denn dieser hat Erfahrung im Umgang mit Prüflingen. Der Prüfer wird nichts Unmögliches von Ihnen verlangen. Fahren Sie, wie Sie es bei uns gelernt haben - ganz normal. Kleine Fehler können vorkommen, aber man darf ihnen gedanklich nicht nachhängen, sonst können daraus größere entstehen. Also, ganz locker bleiben und konzentriert weiterfahren.
Fragen Sie den Prüfer ganz ungeniert, wenn Ihnen etwas unklar ist oder Sie seine Anweisung nicht verstanden haben.

Die praktische Prüfung darf frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Der Führerschein darf jedoch erst nach Erreichen des Mindestalters ausgehändigt werden.

Hinweis: Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis/Paß und Ihren eventuell vorhandenen Führerschein zur praktischen Prüfung mit.

Tipps für den Prüfling

  Über die Führerscheinprüfung wird viel Unsinn verbreitet und sie wird deshalb oft als besonders hohe Hürde dargestellt. Eine gewissenhafte und umfangreiche Ausbildung ist immer noch die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Prüfung.

Priorität setzen
  • Für eine gute Fahrausbildung ausreichend Zeit im eigenen Lebensplan nehmen
  • Von Niemendem zum vorzeitigen Abschluss der Ausbildung drängen lassen
  • Den Prüftermin nicht in die unmittelbare Nähe anderer Prüfungen legen (z.B. Klausuren, Abitur, Berufsprüfung, Bewerbungen)
  • Den Prüftermin möglichst nicht unmittelbar vor Urlaubsreisen oder Umzüge legen
Praktische Kleidung bei der Prüfung
  • Leichte und luftige, bequeme Kleidung wählen; bei Zweiradprüfungen: Schutzkleidung, festes Schuhwerk
  • Für gutes Gesichtsfeld sorgen (keine dunkle Sonnenbrille, keine Haare im Gesicht)
Rechtliche Anforderungen, Prüfungsrichtlinie
  • Kleine Fehler werden in jeder Prüfungsfahrt gemacht. Fehler gleich an Ort und Stelle korrigieren
  • Nicht in Panik geraten, wenn der Summer der Fahrlehrerpedale ertönt. Nicht jedes Summen führt zum Nichtbestehen. Allein der Prüfer entscheidet am Ende der Prüffahrt.
Umgang mit Nervosität in der Prüfung
  • Schon in der Ausbildung sollte ein eigenes, individuell passendes Anti-Nervositätsprogramm für die Prüfung zusammengestellt werden
  • Deshalb zum Ende der Ausbildung auch Prüfungsfahrten üben
  • Bei Neigung zu stressbedingten Schweißausbrüchen und Hitze sollte zur Prüfung ein feuchtes Handtuch oder Erfrischungstuch bereit gelegt werden
  • Vor der Prüfung klären, wie das Auto belüftet werden soll (Klimaanlage, Gebläse, Schiebedach, Fenster)
  • Wenn Beine oder Hände zu zittern anfangen, eine kurze Pause erbitten
  • Mit der Prüferin/dem Prüfer sprechen, wenn Anweisungen oder Anmerkungen nicht verstanden worden sind
 

© 2004 - 2010 www.LandkreisOnline.com - Internet-Service LandkreisOnline, Inh. Michael Wölker